Accesspoint, welchen?

Discussion in 'Wireless Networking' started by Ingo Behrens, Feb 23, 2007.

  1. Ingo Behrens

    Ingo Behrens Guest

    Moin Moin

    Sorry für das posten in beiden NGs
    ("de.comp.hardware.netzwerke.wireless" und
    "microsoft.public.windows.networking.wireless")
    (wie auch immer das heißt) ich weiss nicht wo ich richtiger bin.

    Zum Problem:
    Ich möchte einen Accesspoint einrichten und möchte wissen, welches Gerät
    ich für diesen Zweck kostengünstig, aber zuverlässig nutzen kann:
    Es sollen daran 3 PC per Kabel und ein USB-Drucker angeschlossen werden.

    Ich habe die Fritzbox AVM7170 im Parterre stehen, alles klappt bestens
    außer:
    Der Drucker HP G85 steht im 1. Stock mit drei anderen PC (die über WLAn
    verbunden sind) und an einem der PCs angeschlossen, soll aber dem ganzen
    Netzwerk zugänglich sein, auch wenn dieser spezielle PC ausgeschaltet ist.
    Der Drucker hat einen 1.1 USB-Anschluss und sollte über diesen an den
    Accessopoint angeschlossen werden, die drei PCs dann per Kabel, der
    Accesspoint soll ein weiteres Notebook per WLan empfangen (muss aber
    nicht) und alle dann an die Fritzbox 7170 im Parterre weiterleiten.
    Hat jemand eine Lösung für mich?

    Mit freundlichem Gruß

    Ingo Behrens

    P.S. Kabel durchs Haus legen bietet sich bei Mietverhältnis und
    Stahlbetondecke nicht unbedingt an.
     
    Ingo Behrens, Feb 23, 2007
    #1
    1. Advertisements

  2. Wenn ich das richtig verstehe, brauchst Du keinen AP, sondern einen
    Printserver für USB-Drucker. Den gibts auch wireless, also kann der
    Drucker einfach bleiben wo er ist und via Printserver an der Fritzbox
    einbuchen.

    Grüße,
     
    Uwe Buschhorn, Feb 23, 2007
    #2
    1. Advertisements

  3. Ingo Behrens

    Ingo Behrens Guest

    Danke Uwe, Du hast sicher recht, allerdings ist ein AP bestimmt
    sicherer, weil meine USB-WLan-Teile nicht WPA-verschlüsseln können,
    sondern nur WEP.
    Wenn Printserver, was gibt es da denn so, was erschwinglich ist.
    (die Fritzbox WLan 3170 kostet günstigstenfalls 107 + Versand, da ist
    außerdem eine genaue Beschreibung dabei, wie man das ein- und anstellt)
    wie verbaut und schließt man dann einen PS an?
     
    Ingo Behrens, Feb 23, 2007
    #3
  4. Hm, aber Du willst doch die Fritzbox als AP benutzen?
    Der Drucker bucht sich doch als ganz normaler Client ein, wenn er einen
    WLAN-Printserver hat. Natürlich kannst Du Kabel-Printserver und
    WLAN-Client auch getrennt anschaffen. Kostet oft nichtmal mehr.

    Guck mal bei www.cyberport.de und suche nach Printservern. Die verkaufen
    fast alles, was es auf dem Markt gibt.

    Grüße,
     
    Uwe Buschhorn, Feb 23, 2007
    #4
  5. Ingo Behrens

    Ingo Behrens Guest

    hallo Uwe,

    vielleicht habe ich das nicht deutlich genug geschildert oder Dich
    mißverstanden:

    Die Fritzbox steht im Parterre und ist derzeit DSL-Modem, WLan-Router
    und VOIP läuft auch darüber, daher muss die da unten bleiben. mein
    Arbeitszimmer aber ist i 1. Stock. Dort stehen 2 PCs und ein Notebook
    und ein All-in-One-Gerät,welches zur zeit an einen PC angeschlossen ist,
    d.h. alle anderen PCs können nur darauf zugreifen, wenn ich den PC
    angeschlossen habe. Das will ich ändern. Du hast recht ein Printserver
    tut´s eigentlich auch.
    Allerdings ist der WLan-empfang manchmal nicht so gut und ich habe damit
    wegen der USB-WLan-teile nur WEP-Verschlüsselung.
    Ich dachte, durch den Einsatz eine AP mit USB-Anschluß für einen
    Drucker, an den die PC etc mit Kabel als Lan angeschlossen sind, kann
    ich den Empfang verbessern (sicher bessere Sende und Empfangsleistung)
    und der Drucker läuft auch so, wie er soll. Außerdem ist das Netzwerk
    dann sicherer, wenn der AP und das DSL-Modem unten mit WAP verschlüsselt
    sind.

    Auf eine Anfrage von AVM empfahlen die einen normalen WLan-Router, bei
    dem ein Drucker angeschlossen werden kann.
    ich brauche also einen für mind. 3 Lan-Anschlüsse und mind. 1
    USB-Anschluss. und habe keine Ahnung, ob ich weil DSL-Modem von AVM auch
    den AP von AVM nehmen soll oder ob sich unterschiedliche Firmen
    "vertragen" und was man dafür anlegen muss.

    Das mögliche WLAnmodell von AVM, 3170, habe ich im Netz über
    Preispiraten3 für 107,00 + Versand entdeckt.

    Gruß

    Ingo
     
    Ingo Behrens, Feb 27, 2007
    #5
    1. Advertisements

Ask a Question

Want to reply to this thread or ask your own question?

You'll need to choose a username for the site, which only take a couple of moments (here). After that, you can post your question and our members will help you out.